Schachspaß auf dem Sterkrader Spiel- und Sportwochenende

Auch in diesem Jahr war die Schachabteilung mit einem Stand auf dem Sterkrader Spiel- und Sportwochenende vertreten, diesmal wieder mit bangem Blick gen Himmel: ob und wie lange das Wetter halten würde. Eigentlich hielt es dann gar nicht. Schon beim Aufbau regenete es nicht zu knapp, und erst nach zwei Stunden kam Licht in die Sache – dann aber mit prallem Sonnenschein, der sich bis zum Abend hielt.

GartenschachSchach ist nicht der typische Freiluftsport, umso spaßiger ist es, wenn sich die eher seltene Gelegenheit bietet, bei milden Temperaturen im Rahmen eines zur Tradition gewordenen Straßenfestes Jung und Alt über die Aktivitäten unseres Vereins zu informieren.

Blickfang war mal wieder das riesige Gartenschachspiel, das uns von der Friedrich-Ebert-Realschule als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurde. Hier tummeln sich auf Anhieb viele Kinder, die kaum größer sind als die Schachfiguren, aber auch ältere Herrschaften, in denen die Erinnerung an eine gepflegte Partie Schach in entspannter Kurpark-Atmosphäre erwacht.

Natürlich hatten wir auch einige Schachspiele in normaler Turniergröße aufgebaut, damit möglichst jeder Interessierte zum Zuge kam. Dabei ging es keineswegs schwarz-weiß zu. Die Schachbretter und Figuren in verschiedenen Farben von blau bis pink ließen erahnen, dass Schach ein durchaus buntes Hobby sein kann.

So ging es denn auch lebhaft zu an unserem Stand. Schach und Matt flogen einem nur so um die Ohren, und neben zahlreichen wissbegierigen Anfängern schaute der eine oder andere Profi aus der Oberhausener Schachszene bzw. aus unserem eigenen Verein vorbei – vielen Dank für die Unterstützung und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!