Joris siegt in Issum

Beim 4. Issumer Benefiz Schulschachopen konnte Joris Minneken zum zweiten Mal das Turnier seiner Altersgruppe gewinnen. Nach seinem fulminanten 7-Punkte-Durchmarsch vor zwei Jahren in der Altersgruppe 3./4. Klasse machte es der Zehnjährige bei seinem zweiten Auftritt in Issum, diesmal in der Gruppe 5./6. Klasse, deutlich spannender und siegte dank der besseren Feinwertung mit 5,5 Punkten (4 Siege, 3 Remis).

Für Annika Labuda reichte es nach einer unglücklichen Niederlage in der 2. Runde nur zum 5. Platz – gerade mal einen halben Punkt vom Turniersieger getrennt.

In der etwas stärker besetzten Restgruppe U20 starteten mit Julian Tepper, Fiona Rehmann und Swantje Minneken drei weitere Sterkrader, die sich jedoch nicht unter den Top Ten platzieren konnten. Insbesondere Swantje baute nach einem guten Start merklich ab und blieb mit 3,5 Punkten und einem Platz im Mittelfeld etwas hinter den Erwartungen zurück, während Julian und Fiona vor allem wertvolle Turniererfahrungen sammeln konnten.