Vorsprung ausgebaut

Durch einen klaren 4,5:0,5-Sieg hat die 4. Mannschaft ihre Tabellenführung in der Kreisklasse auf zwei Punkte Vorsprung ausgebaut. Dabei profitierten wir von der gleichzeitigen Niederlage von Schwarze Dame Osterfeld in Gladbeck und verbrachten insgesamt einen recht geruhsamen Nachmittag.

Nach einer halben Stunde Spielzeit stand Joris an Brett 1 als Sieger fest, da sein Gegner nicht zur Partie erschien. Eine Viertelstunde später endeten die Partien von Niclas Kausch und Julian Tepper (Foto) an den Brettern 2 und 3 siegreich für Sterkrade-Nord. Beide hatten ihre unerfahreneren Gegner deutlich überspielt, ließen nichts mehr anbrennen und sicherten damit schon vorzeitig den Mannschaftssieg.

Kämpfen musste Alpaslan Türkboylari an Brett 5, wo die Kirchhellener einen Ersatzspieler mit einer DWZ von 1526 einsetzten. Zwar lag Alpaslan schon bald eine Qualität zurück, konnte aber mit einem freien Mehrbauern den Gegner dazu bewegen, die Qualität zurückzugeben, und so die Partie ausgleichen. Da der Kampf bereits gewonnen war, nahm Alpaslan das Remisangebot des Gegners nach zwei Stunden Spielzeit sofort an.

Am längsten quälte ich mich selbst gegen die äußerst defensive, aber immer ausreichend effektive Spielweise meines Gegners und fand trotz vorteilhafter Stellung keine Idee für einen überzeugenden Durchbruch. Schließlich ließ ich mich auf ein Turmendspiel ein, und ausgerechnet in dem Moment, als ich eine eher leere Drohung aufstellte, gab mein Gegner überraschend auf.

Der klare Sieg darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir noch drei schwere Mannschaftskämpfe erfolgreich absolvieren müssen, um am Saisonende als Tabellenführer den Aufstieg zu sichern. Die nächste Prüfung findet am 5. April statt. Dann erwarten wir Hervest-Dorsten 3 zum Mega-Heimspiel-Event zusammen mit unserer 1. und 2. Mannschaft.