Landestitel für Annika und Ela

Bei den NRW-Jugendeinzelmeisterschaften in Kranenburg sicherten sich Annika Labuda und Ela Pröttel ohne eine einzige Niederlage jeweils den Titel in den Altersklassen U14w und U12w. Als Landesmeisterinnen sind beide zugleich für die Deutsche Meisterschaft, die Ende August in Willingen stattfindet, qualifiziert.

Ganz unerwartet kam dieser Erfolg nicht. Immerhin zählten beide in ihrer Altersklasse zu den Favoritinnen, aber mit einer so starken und souveränen Leistung hatte im Vorfeld niemand rechnen können. Ela erlaubte sich in sieben Spielen nur zwei Unentschieden bei fünf Siegen. Annika gelang mit sieben Siegen sogar ein glatter Durchmarsch.

Weniger erfolgreich lief es für Joris und Swantje Minneken. Joris, der erst ganz kurzfristig nachnominiert worden war, fand überhaupt nicht ins Turnier und landete in der U14 mit nur vier Remis aus den letzten vier Runden abgeschlagen auf Rang 17. Swantje, die immerhin als Landesmeisterin U18w des Vorjahres angereist war, haderte mit ihrem Eröffnungsrepertoire, geriet regelmäßig in schlechtere Stellungen und ließ viel zu selten ihr Können aufblitzen. Am Ende reichte es nur für den 7. Platz.

Insgesamt war das Turnier aber ein voller Erfolg für die Nordler. Allein schon die Teilnahme von vier jungen Talenten in vier verschiedenen Altersklassen ist ein Ansporn für die Jugendarbeit unseres Vereins. Und die zwei Titelgewinne sind nach der langen Corona-Zwangspause eine echte Krönung.

Herzlichen Glückwunsch an Annika und Ela!