Die Rollen klar verteilt

Es war der erwartet ungleiche Kampf. Teilweise hatten wir an den einzelnen Brettern über 1000 DWZ Punkte mehr. Daher ging es eigentlich nur um die Frage, wie hoch der Sieg ausfallen würde.

Aber die Ahlener Mannschaft hat sehr tapfer gekämpft und sich mit zwei Remis an Brett 1 und Brett 3 belohnt, woraus sich der Endstand von 7:1 für Sterkrade-Nord ergab.

Im Anschluss an den Kampf haben wir alle gemeinsam noch Ahlen erkundet und den Erfolg beim Spanier lecker ausklingen lassen.

In der nächsten Runde erwartet uns mit OSV 2 ein deutlich stärkerer Gegner. Da freut es mich sehr, dass wir bei diesem Kampf voraussichtlich fast in Bestbesetzung antreten können.

Und mit der Nachmeldung von FM Midas Ratsma haben wir eine weitere Option für die Verstärkung unseres Top-Teams.

Einzelergebnisse (NRW-Portal)