Nord 4 siegt überzeugend

Beim vorgezogenen Mannschaftskampf gegen Bottrop machte die 4. Mannschaft ihre Erstrundenniederlage mit einem klaren Sieg vergessen.

Die dritte Mannschaft der Bottroper ging stark geschwächt ins Rennen: drei Bretter der Gäste blieben unbesetzt und brachten unser Team kampflos mit 3:0 in Führung. Aber auch an den restlichen Brettern dominierten die Nordler das Geschehen.

Niclas hochkonzentriert
Niclas hochkonzentriert

Den Auftakt machte Ersatzspieler Niclas Kausch an Brett 8. Im Blitztempo hechtete er ins Endspiel, behielt den Überblick und gewann dank seines besser positionierten Königs. Damit war der Kampf beim Stand von 4:0 schon nicht mehr zu verlieren.

Kurz darauf erhöhte Peter Segat, der kurzfristig für den erkrankten Manfred Langer eingesprungen war, auf 5:0. In einer offen geführten Partie überzeugte Segat mit aktivem Figurenspiel und trieb seinen jugendlichen Gegner in ein unabwendbares Matt.

David Wendel hatte es bei seinem ersten Einsatz gleich mit dem stärksten Bottroper zu tun. Da nützte auch alle Gegenwehr nichts – am Ende musste David sich der überlegenen Erfahrung ergeben. Anschluss- oder vielmehr Ehrenpunkt zum 5:1.

An Brett 1 tat ich mich trotz angenehmer Stellung schwer, einen greifbaren Vorteil herauszuspielen. Letztlich fehlte mir da der entscheidende Biss, und so gab ich mich nach mehr als drei Stunden Spielzeit damit zufrieden, das Remisangebot meines Gegners anzunehmen.

Den Schlusspunkt setzte unser Oldie und Topscorer Herbert Bobovnik. Aus einem undurchdringlichen Stellungswirrwarr heraus gelang ihm das Kunststück, das gegnerische Bollwerk zu knacken. Erst sammelte er ein paar Bauern ein, dann gewann er er eine Figur und trumpfte schließlich mit einem starken Mattangriff auf.

Mit diesem Sieg im Rücken gehen wir gestärkt ins nächste Heimspiel in zwei Wochen – dann empfangen wir die 4. Mannschaft des OSV zum Lokalderby.

Übersicht Bezirksklasse

Fotos: Uli Broens